Bahnstrecke Bürmoos–Ostermiething

Die Bahnstrecke Bürmoos–Ostermiething ist eine 11,616 Kilometer lange Nebenbahn in Öster­reich. Sie ist Teil des S-Bahn-Netzes Salzburg.

 

Geschichte

 

Die Bahnstrecke von Bürmoos nach Trimmel­kam wurde ab 1949 als eine der letzten Ei­senbahn-strecken des Landes erbaut und am 1. April 1951 in Betrieb genommen. Die normal­spurige und mit 1000 Volt Gleichstrom elektrifi­zierte Strecke wird vor Ort, zusammen mit der Bahnstrecke Salzburg – Lamprechtshausen, meist als Lokalbahn bezeichnet. Sie zweigt in Bürmoos von der Lokalbahn Salzburg–Lam­prechtshausen ab, mit der sie betrieblich eng verbunden ist. Die Stichbahn nach Trimmelkam wird seit Anfang 1993 von den Salzburger Stadtwerken – die 2000 in der Salzburg AG aufgingen – betrieben und ist als S11 in das Netz der S-Bahn Salzburg integriert. Ein Teil der Züge verkehrt durchgehend von und nach Salzburg Lokalbahnhof. Bis Ende 1992 wurde die Trimmel- kamer Bahnstrecke von der Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft betrieben, was für die Fahrgäste mit einem generellen Umsteige­zwang in Bürmoos verbunden war. Eine wichti­ge Rolle spielte ursprünglich der Güterverkehr für die Salzach-Kohlenbergbau-Gesellschaft (SAKOG), dieser war auch ausschlaggebend für die Errichtung der Strecke gewesen. Der Personenverkehr wurde erst am 18. Mai 1952 aufgenommen.[2]

 

Die Bahnstrecke wurde nach Beschluss der oberösterreichischen Landesregierung um cir­ca drei Kilometer über Diepoltsdorf bis nach Ostermiething verlängert. Der Spatenstich er­folgte im November 2013, eröffnet wurde die Verlängerung zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2014.[3] Der neue Endbahnhof mit zwei Gleisen befindet sich am Ortsrand von Ostermiething.[4] Eine ur- sprünglich ins Auge gefasste Streckenverlängerung bis Burghausen oder Braunau wird hingegen nicht mehr ver­folgt.

 

Im Frühjahr 2015 kam es zur Errichtung einer Haltestelle im Bereich Stiegl-Gut Wildshut mit dem Namen „Bedarfshaltestelle Gut Wildshut“, wel­che zwischen den regulären Haltepunkten Wildshut und Eiferding liegt. Die architektonische Um­setzung erfolgt durch Christine Kapsreiter, welche auch für den Umbau des Stiegl-Guts verantwort­lich war. Die Inbetriebnahme der Haltestelle erfolgte zeitgleich mit der Eröffnung des Bierguts im Mai 2015.[5]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder

 

Bahnhofsgebäude in Bürmoos
SLB Triebwagen ET 47 im Bahnhof Bürmoos
St&H E-Lok E 20007 im Bahnhof Trimmelkam
Haltestelle Sankt Georgen bei Salzburg
St&H ET 20110 im Bahnhof Bürmoos als Zug 723
Bahnstrecke bei der Haltestelle Eching
Druckversion Druckversion | Sitemap
© railaustria.at